Browse Author

Jasmin Taher

Jasmin Taher, geboren 1977, war nach dem Studium der Textilchemie international beruflich tätig. Bei ihrer ersten Reise nach China im Februar 2006 hat sie das Schreiben für sich entdeckt und erfreut seitdem ihre Familie, Freunde und Bekannte regelmäßig mit Reiseberichten, Newslettern sowie Weltbetrachtungen. Berufe hat Jasmin Taher inzwischen mehrere. Nach Ihrem Ingenieursstudium hat sie eine Weiterbildung zum Online Marketing Manager sowie eine Ausbildung zur Kirchenmusikerin im Nebenamt und eine Clown-Akademie absolviert. Momentan lässt sie sich zur Chorleiterin ausbilden. Von klein an war Musizieren – sie singt und spielt Orgel, Klavier und Violine – ihre Leidenschaft. In China hatte sie wahres Glück, denn im Besprechungsraum neben ihrem Büro stand ein Klavier, das sie benutzen durfte. Wenn sie nicht gerade arbeitet oder Musik macht, steht sie auf der Bühne, auf der Straße oder in einem Flüchtlingsheim und freut sich, wenn sie ehrenamtlich als Clownin ihr Publikum zum Lachen bringen darf. Jasmin Taher lebt in Süddeutschland, ist verheiratet, hat zwei Kinder und keinen Hund.

Dachausbau – mehr Wohnraum nutzen

In der Schweiz ist Wohnraum enger geworden. In vielen Häusern findet sich unterm Dach potenzieller Wohnraum, der nicht genutzt wird. Häufig stapeln sich stattdessen auf dem Dachboden Kisten, werden Möbel und Bilder aufbewahrt, die man für später hortet, und lieb gewonnene Erinnerungsstücke gesammelt. Doch früher oder später kommt der Augenblick, in dem der Raum als Wohnraum benötigt wird. Ein Dachausbau ist angesagt.

Mehr Raumbedarf für die Kinder

Während die Kinder klein sind, ist es kein Problem, dass sie sich ein Zimmer teilen. Aber irgendwann kommt die Zeit, dass die lieben Kleinen gerne einen privaten Rückzugsort und ihr eigenes kleines Reich hätten. Spätestens wenn der Nachwuchs sich pausenlos zofft und die angespannte Situation zwischen den Streithähnen die Stimmung der gesamten Familie beeinträchtigt, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man als Eltern eine Lösung sucht. Und man denkt darüber nach, ob man nicht die goldige Puppenstube von Lena, den schönen Kaufmannsladen von Conny, den antiken braunen Schrank von Opas Grossvater und das alte Harmonium von Grosstante Mina nachfolgenden Generationen schenken oder ins Brockenhaus geben könnte und den gewonnen Raum stattdessen unterm Dach für die Heranwachsenden ausbauen sollte.

Mit einem Dachausbau Wohnraum sinnvoll nutzen
Mit einem Dachausbau Wohnraum sinnvoll nutzen

Verfügbarer Wohnraum unterm Dach

Unterm Dach gibt es oft potenziell verfügbaren Wohnraum, der eben noch bewohnbar gemacht werden muss. In älteren Häusern ist der Dachboden oft nur über eine knarzende Holzleiter oder eine angsteinflössende Klapptreppe zu erreichen. Und oben, direkt unterm noch nicht ausgebauten Dach, kann es im Winter bei schlechter Isolierung eisig kalt werden. Und im Sommer staut sich die Hitze und es herrschen kaum erträglich heisse Temperaturen. Und wenn der Klimawandel weiter fortschreitet, dann kann es in Zukunft im Sommer unterm Dach noch viel heisser werden. Dabei ist das Wohnen unterm Dach eigentlich sehr behaglich, sofern das Raumklima stimmt.

Wärmedämmung ist beim Dachausbau wichtig

Eine optimale Wärmedämmung ist beim Ausbau eines Daches sehr wichtig. Über das Dach kann vor allem im Winter viel Heizwärme verloren gehen.

Eine gute Isolierung trägt in diesem Fall auch zum Umweltschutz bei und zahlt sich durch reduzierte Energie- und Heizkosten aus.

An einem hochwertigen Wärme- und Schallschutz und guter Dämmung sollte man also nicht sparen. Für die Dachdämmung stehen viele verschiedene Materialien zur Verfügung. Häufig werden zum Dämmen Baustoffe wie Mineralwolle oder Styropor eingesetzt, es gibt jedoch auch natürliche, ökologische Alternativen wie Holzfasern, Hanf oder Flachs, die zur Dämmung eingesetzt werden können.

Schönes Ambiente mit Holz und Dachfenstern

Dachwohnungen und Dachzimmer haben ein heimeliges Ambiente. Durch den Einbau grosszügiger (und gut isolierter) Dachfenster erhält man hellere Räume. Eine Lukarne, auch Dachgaube genannt, ist ein Dachaufbau im eigentlichen Dach, der zumeist ein stehendes Dachfenster hat. Durch den Bau einer solchen Gaube kann man den nutzbaren Raum und die Stellfläche unterm Dach vergrössern. Werden gläserne Lichtgauben eingebaut, wirkt der Innenraum noch grosszügiger und heller.

Auch die Wahl der Baumaterialien, die beim Dachausbau eingesetzt werden, haben einen positiven Einfluss auf das Ambiente.

Durch die Verwendung von Holz im Innenraum erhält der Raum ein angenehmes Wohnklima und eine heimelige Atmosphäre.

Schlafzimmer unterm Dach

Man muss den durch den Dachausbau gewonnenen Wohnraum übrigens nicht unbedingt den Kindern zur Verfügung stellen. Als Eltern kann man auch das eigene Schlafzimmer räumen, die Kinder dort einziehen lassen und die eigenen Zelte im neu ausgebauten Dachgeschoss mit dem kuscheligen Ambiente aufschlagen.

Quellenangaben und weiterführende Tipps aus dem WWW

Inkasso muss nicht sein – Vorsicht ist bei jedem Einkauf geboten

Dass Herr und Frau Schweizer dank grosszügiger Kreditmöglichkeiten, sich fast alles leisten können, ist bekannt. Die Vorweihnachtszeit ist geradezu eine Herausforderung, wenn man den Liebsten ein teures Geschenk kauft. Doch Achtung: Die Schulden- und Inkasso-Falle ist schneller da, als man glaubt.

(Von Jasmin Taher) Meine Zweijährige kommt oft freudestrahlend auf mich zu und drückt mir mit den Worten «Da, Mama! Schenkli!» ein hübsch verpacktes Etwas in die Hand. Mal schenkt sie mir eines ihrer Spielzeuge, mal einen Stift, mal einen Stein, mal einen Stock, mal ein Stück Käse. Und jedes Mal steht sie glücklich und gespannt vor mir und schaut mir zu, wie ich ihr Geschenk auspacke.

Inkasso verhindern, den Überblick behalten

Inkasso verhindern, den Überblick behalten

Schenken macht den Schenkenden glücklich!

Ob ein Weihnachtsgeschenk, ein Präsent zum Geburtstag, ein Blumenstrauss zum Jubiläum, ein Mitbringsel für eine Einladung… Schenken macht den Schenkenden glücklich. Bereits das darüber Nachdenken, worüber sich der Beschenkte freuen könnte, bereitet Freude. Wenn wir Gebasteltes, Gemaltes oder Gekauftes schön verpacken, überlegen wir uns oft, wie sich wohl der Empfänger darauf reagiert, wenn er es auspackt.

Wenn man sich beim Schenken übernimmt

Die Tochter meiner Freundin kam vor Kurzem mit einer teuren Smartwatch an. Ich fragte mich noch, wie sie sich so etwas Teures während ihrer Lehrzeit leisten kann. Da erklärte sie mir stolz, dass einer ihrer Verehrer – selbst auch noch in Ausbildung – sie ihr geschenkt hat.

Für mein Gefühl hatte sich ihr grosszügiger Schatz da eindeutig beim Schenken finanziell übernommen.

Die Liebesbeziehung war übrigens nur von kurzer Dauer, aber die Uhr trägt das Mädchen immer noch.

Teure Geschenke und Einladungen, die das Budget sprengen

Grosszügiges Auftreten, Einladungen ins Kino und ins Restaurant, teure Geschenke. Manchmal passen aufwendiger Lebensstil und tatsächliches, bescheidenes Einkommen nicht zusammen. Manche Leute sprengen ihr eigenes Budget nicht nur dadurch, dass sie sich selbst teure Dinge kaufen, die sie sich eigentlich nicht leisten können. Viele Menschen sind einfach gerne grosszügig und geben Geld mit beiden Händen für andere aus.

Kauf auf Kredit, Rechnung oder in Raten…

Der Handel und die Bankwirtschaft machen es einem heutzutage leicht, über die Verhältnisse zu leben. Kreditkarten werden einem auf dem Flughafen oder Bahnhof ohne weitere Liquiditätsprüfung geradezu nachgeworfen.

Zahlreiche Online-Angebote locken mit Kauf auf Rechnung und viele Händler bieten Ratenzahlung an.

Es gibt sogar die Möglichkeiten, im Internet Privatkredite zu scheinbar günstigen Konditionen zu finden. Als Kunde, der seine Finanzen wenig im Griff hat, läuft man leicht Gefahr, Schulden anzuhäufen.

…führt zu Geldproblemen und Schulden

Wenn man bereits Geldprobleme hat und seine Schulden nicht zurückzahlen oder die vereinbarten Raten nicht begleichen kann, werden die Probleme oft schnell grösser. Häufig wachsen die Schulden aufgrund von Verzugszinsen und Mahngebühren immer weiter an. Gläubiger haben verständlicherweise nicht ewig Geduld, auf die Rückzahlung ihrer Forderungen und Ansprüche. Reagieren Kunden nicht auf Mahnungen, werden oft Inkasso-Firmen beauftragt. Deren Aufgabe ist es, die offenen Forderungen von den Schuldnern einzufordern.

Schuldenberatung bevor eine Betreibung eingeleitet wird

Werden die Schulden des Schuldners – egal ob diese vom Händler oder vom Inkassounternehmen eingefordert werden – nicht beglichen, kann im nächsten Schritt eine Betreibung eingeleitet werden.

Es gibt in der Schweiz zahlreiche gemeinnützige Beratungsstellen, die eine Schuldenberatung anbieten. Hier erhält man als Betroffener Tipps bei Geldproblemen und lernt, kompetent mit Geld umzugehen. Die Schuldenberatungsstellen bieten Hilfe bei laufenden Betreibungsverfahren oder Pfändungen und liefern Informationen zu Verlustscheinen, Inkasso und zur Schuldensanierung.

Weiterführende Tipps und Quellenangaben:

Ein Naturgarten kann helfen

Tier- und Pflanzenwelt akut bedroht

Klimawandel, Insektizide, Verkehr, Umweltverschmutzung, eingeschleppte Tier- und Pflanzenarten, Zerstörung natürlicher Lebensräume, Krankheiten, Schädlinge… Die Liste der Faktoren, die unsere Tier- und Pflanzenwelt in der Schweiz bedrohen, ist lang. Es ist höchste Zeit, Massnahmen gegen das Artensterben zu ergreifen. Damit können wir direkt im heimischen Garten anfangen.

Schutz der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt

Gemäss Artikel 1 des Schweizer Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz (NHG), hat dieses Gesetz unter anderem den Zweck «die einheimische Tier- und Pflanzenwelt sowie ihre biologische Vielfalt und ihren natürlichen Lebensraum zu schützen» sowie «die Erhaltung der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung ihrer Bestandteile durch die ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus der Nutzung der genetischen Ressourcen ergebenden Vorteile zu fördern».

Naturgarten als schützendes Refugium

In einem Naturgarten finden bedrohte Tier- und Pflanzenarten ein schützendes Refugium. Da im Naturgarten auf den Einsatz von Insektiziden, Herbiziden und Pestiziden verzichtet wird, können Insekten, Amphibien, kleine Säugetiere und Vögel Schutz und Heimat finden. Auch Pflanzenarten, deren natürlicher Lebensraum durch intensive Landwirtschaft oder den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verdrängt wurden, können im Naturgarten ungestört wachsen.

Zusammenspiel von heimischen Pflanzen- und Tierarten

Aus dem Biologieunterricht wissen Sie sicherlich noch, dass Tiere und Pflanzen oft ganz speziell aufeinander angepasst sind. Ein Beispiel für dieses enge Zusammenspiel sind die Darwin-Finken, auch Galapagosfinken genannt. Deren Schnabelform hat sich im Laufe der Evolution an die unterschiedlichen Nahrungsquellen adaptiert. Eine ähnliche Entwicklung gibt es auch bei unseren heimischen Schmetterlingen, Wildbienen und Hummeln sowie bei anderen Bestäubern. Deren Rüssel sind für besondere Blütenformen optimiert und sie haben sich auf bestimmte Bäume, Pflanzen und Blumen spezialisiert, deren Nektar sie sammeln und deren Blüten sie gleichzeitig bestäuben. Häufig sind unsere Bienen oligolektisch, das heisst, sie sind bezüglich der Bestäubung und des Pollensammelns auf eine einzige Pflanzenfamilie oder Pflanzengattung spezialisiert. Die Insekten und Pflanzen haben eine enge Beziehung und hängen voneinander ab. Gibt es weniger Bienen in einem Lebensraum, geht auch der Bestand an Pflanzen zurück und vice versa.

Natur passt sich an, braucht aber Lebensraum

Lebensraum im Naturgarten schaffen

In einem Naturgarten kann man Lebensraum speziell für unsere einheimischen Pflanzen und Gewächsen schaffen. Damit das optimal gelingt, sollte man sich gut mit der einheimischen Tier- und vor allem mit der Pflanzenwelt auskennen. So kann man mit verschiedenen heimischen Doldenblütlern, Korbblütlern, Kreuzblütlern, Lippenblütlern, Schmetterlingsblütlern und Glockenblumengewächsen zahlreiche Nützlinge und Bestäuber in den Garten locken. Bei der Planung eines Naturgartens und der Wahl der optimalen Gräser, Blumen, Stauden, Büsche und Bäume kann ein erfahrener Gärtner helfen.

Quellen und Links:

  • Wildbee.ch: Wildbienen in der Schweiz, Rechtliche Situation
  • GGZ-Gartenbau.ch: Bioterra Fachbetrieb Naturgarten
  • Admin.ch: Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz
  • Wikipedia: Darwinfinken
  • Specktrum.de: Wie die Darwinfinken zu ihren unterschiedlichen Schnabelformen kamen

Heute Verpackungsmaterial, morgen Müll

Die Klimaveränderung lässt uns auch in der Schweiz nicht mehr kalt. Das zeigen auch die Kantonsratswahlen im März 2019, wo die Grünen Parteien in Zürich zu den Gewinnern gehören. Die Forderung nach klimafreundlicher und nachhaltiger Produktion und nach biologisch abbaubarem Verbrauchsmateril (Beispiele) nehmen zu. Insbesondere das Thema Verpackung hat sich meine Kollegin Jasmin Taher etwas unter die Lupe genommen.

Verpackungsmaterial dient …

…dem Lager- und Transportschutz von Waren

Packmittel werden viel zu häufig nur einmalig verwendet. Nachdem die Güter auf dem Postweg, per Camion, Luftfracht oder Seefracht den Adressaten erreicht haben, hat die Verpackung ihren Zweck erfüllt und landet im Müll. Teilweise werden Verpackungsmaterialien recycelt, viel zu häufig werden sie jedoch nicht wiederverwendet. Verpackungsmaterial aus Kunststoff, beispielsweise Stretchfolien aus Polyethylen (PE), kann in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden. Verpackungen aus Papier oder Karton können als Altpapier wiederverwertet werden.

Zur Stossdämpfung und zum Schutz der Transportgüter werden diverse Polster- und Füllmaterialien eingesetzt. Luftpolsterfolie und Luftpolsterbeutel aus Kunststoff, Schaumstoffkissen, Schaumpads, Polsterkissen aus Schaum und Schaumfolie haben gute Polstereigenschaften und schützen zerbrechliche Güter oder Waren mit empfindlichen Oberflächen. Als Füllstoffe in Verpackungen werden heutzutage häufig Produkte aus Polystyrol bzw. Styropor eingesetzt. Polystyrolkugeln, -chips, -platten eignen sich zur Stossdämpfung und zum Schutz des Packguts. Alle diese Produkte werden oft aus erdölbasierten Polymeren hergestellt.

Verpackungen sollen biologisch abbaubar werden

Biologisch abbaubares Füllmaterial

Als biologisch abbaubare Füllmaterialien werden Produkte bezeichnet, die auf Basis nachhaltiger Rohstoffe hergestellt, nach dem Einsatz kompostiert und somit in den biologischen Kreislauf zurückgeführt werden können. Dazu gehören beispielsweise Polsterflakes aus Stärke, aus erneuerbaren Ressourcen, die auf dem Kompost innerhalb weniger Monate verrotten. Aber auch Füllstoffe aus Papierschaum, einem Produkt aus Altpapier und Stärke, stammen aus nachhaltiger Produktion. Sie sind zudem biologisch abbaubar und können über den Biomüll oder zusammen mit dem Altpapier entsorgt werden. Ebenso ist Holzwolle kompostierfähig.

Füllmaterial muss leicht sein

Die vielen verschiedenen kompostierbaren, biologisch abbaubaren Füllmaterialien stehen den Produkten aus künstlich hergestellten Materialien in Betracht auf Leichtigkeit, Stabilität und Schutzwirkung in nichts nach. Die meisten der oben genannten Füllstoffe stauben nicht, ausserdem sind sie natürlicherweise antistatisch und geruchsfrei. Darüber hinaus sind einige der Füllstoffe auf Stärkebasis auch lebensmittelecht.

Pro Klima? Biologisch abbaubare Verpackungen.

Mehr biologisch abbaubare Verpackungen

Verpackungen sind überwiegend Einwegprodukte. In Zeiten des Klimawandels sollten wir wieder mehr auf umweltverträgliche Lösungen zurückgreifen. Materialien sollten möglichst oft wiederverwendet oder – wenn eine Wiederverwendung nicht (mehr) möglich ist – in einen geschlossenen Materialkreislauf zurückgeführt werden. Im Fall von vollständig, 100%ig biologisch abbaubaren Stoffen aus nachhaltigen Quellen ist diese Rückführung in den biologischen Kreislauf gewährleistet.

Quellen:

Rapid Prototyping für Dummies

Rapid Prototyping für Dummies

Die Schweiz ist bekannt für Ihre Industrie und Ihre Präzision. Doch wissen wir, was oft für eine Arbeit hinter dieser Präzision steckt? Hier ein Beispiel zum Thema Rapid Prototyping.

Was ist Rapid Prototyping?

Rapid Prototyping bedeutet übersetzt schneller Prototypenbau.

Rapid Prototyping ist also die schnelle Herstellung von Musterbauteilen bzw. von sogenannten Prototypen. Die Entwicklung neuer Produkte ist ein zeitintensiver Prozess. In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist es wichtig, Entwicklungs- und Produktionsprozesse zu optimieren und neue Produkte zügig auf den Markt zu bringen. Durch die Entwicklung moderner Verfahren und dank neuer technischer Möglichkeiten können Bauteile und Muster, aber auch Werkstücke und Werkzeuge, die digital auf dem Computer entwickelt und designt wurden, als dreidimensionale Volumenkörper rasch umgesetzt und produziert werden. In der sogenannten additiven Fertigung können auf 3D-Druckern die Objekte im FDM-, SLM- oder EBM-Verfahren beispielsweise aus Metall, Keramik, Kunstharzen oder Kunststoffen hergestellt werden.

Wofür braucht es Rapid Prototyping?

Unter anderem für die Entwicklung neuer Produkte, für den Bau von Anschauungsmodellen oder für die Kontrolle des Designs.

Für Praxis-, Anwendungs- und Anforderungstest von Neuentwicklungen ist es von Vorteil, schnell ein entsprechendes Bauteil, Probestück oder Muster zur Verfügung zu haben. Dabei werden die Prototypen in verschiedenen industriellen Bereichen, aber auch in der Forschung und Entwicklung eingesetzt. Industriell genutzt werden die Objekte, die im Rapid-Prototyping-Verfahren hergestellt wurden, beispielsweise im Werkzeug-, Maschinen-, Anlagen- oder Gerätebau. Auch im künstlerischen und im Designbereich, bei der Herstellung von Schmuck, Skulpturen, Unikaten oder anderen Kunstobjekten werden Methoden des Rapid Prototyping eingsetzt. Neben der schnelleren Umsetzung, im Vergleich zu den konventionellen Herstellungsmethoden des Modellbaus, bietet das Rapid Prototyping auch finanzielle und ökologische Vorteile.

Welche Verfahren werden fürs Rapid Prototyping eingesetzt?

Digitale 3D-Daten sind die Grundlage für die Produktion von Rapid-Prototyping-Musterteilen. Dazu wird entweder das Objekt im CAD-Verfahren am Computer konstruiert oder ein physisches Modell mit einem 3D-Scanner gescannt und digitalisiert.

Die digitalen Daten können dann mit Hilfe verschiedener Methoden aus unterschiedlichen Werkstoffen realisiert werden:

  • Elektronenstrahlschmelzen (EBM):
    Im EBM-Verfahren können Modelle aus Metall hergestellt werden.
  • Fused Deposition Modeling (FDM):
    Im FDM-Verfahren können beispielsweise Bauteile aus Polymeren, wie ABS oder PLA, umgesetzt werden.
  • Stereolithographie (SLA):
    Im SLA-Verfahren, dem ersten der generativen Verfahren, werden Prototypen beispielsweise aus Kunstharz hergestellt.
  • Selektives Laserschmelzen (SLM):
    Im SLS-Verfahren können Modelle aus Metall, Kunststoff oder Keramik kreiert werden.
  • Selektives Lasersintern (SLS):
    Im SLS-Verfahren können Prototypen aus thermoplastischen Kunststoffen, Metallen oder Keramik produziert werden.

Selbstverständlich können die Bauteile im Anschluss an die Herstellung noch weiter bearbeitet, entsprechend lackiert, metallisiert oder beschichtet werden.

Rapid Tooling und Rapid Manufacturing

Von Rapid Tooling spricht man, wenn Werkzeuge, die nur als Unikate oder in Kleinserie benötigt werden, mit den Verfahren des Rapid Prototyping hergestellt werden. Rapid Manufacturing bedeutet beispielsweise, dass Fertigteile schnell und flexibel in kleineren Stückzahlen mit Hilfe generativer Fertigungsverfahren produziert werden.

Quellenangaben:

Auch in der kleinen Schweiz ist etwas finden manchmal schwer …

Wer sucht, soll Ihre Firma finden

Ist es Ihnen auch schon so ergangen, dass Sie eine Firma gesucht und diese fast nicht gefunden haben. Das ist auch in der kleine Schweiz so. Tipps zum Thema «sich besser finden lassen» für Unternehmer und solche die es werden möchten.

Die meisten Kunden suchen Ihre Firma zunächst über eine der grosen Suchmaschinen wie Bing oder Google. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Betrieb entsprechend in den grosen Online Directories, wie Google Maps, Bing Places oder Facebook, verwalten oder auch auf den branchenspezifischen, besonders schweizerischen Portalen und in Anbieterverzeichnissen listen lassen. Sollten Sie bereits automatisch aufgeführt worden sein, ist es wichtig, dass Sie Ihren entsprechenden Eintrag kontrollieren und gegebenenfalls optimieren. Wenn die Kunden Sie nach Ihrere Suche im Internet gefunden, die Bewertungen Ihres Unternehmens durchgelesen und die Route zu Ihrem Ziel gesucht haben, machen sie sich in einem nächsten Schritt auf zu Ihrer Firma, Praxis, Ihrem Laden, Restaurant, Büro oder Handwerksbetrieb.

Verwalten Sie Ihre Einträge auf Google, Facebook und Bing

Ihren Eintrag auf Google Maps – den weltweit wichtigsten «Gelben Seiten» im Internet – können Sie über Google My Business selbst verwalten. Sie können beispielsweise Ihre Kontaktdaten, Öffnungszeiten eintragen, Bilder von Ihrem Firmensitz, Ihren Produkten oder Mitarbeitern veröffentlichen, kurze Beiträge posten und – Achtung! Sehr wichtig für die Aussenwahrnehmung Ihres Unternehmens! – auf Bewertungen reagieren. Die Suchmaschine Bing bietet eine ähnliche Funktion auf Bing Places. Hier können Sie Ihre Kontakdaten, Öffnungszeiten und Bilder verwalten. Auch Facebook hat eine Suchfunktion für Firmen und Unternehmen, wo Nutzer diese beispielsweise bewerten können. Um auf diese Nutzeraktionen reagieren zu können, sollten Sie Ihr Facebook-Unternehmensprofil – selbst wenn Sie keine grosen Social-Media-Marketing-Aktivitäten planen – unbedingt verwalten. Sollten Sie in diesem Bereich Fragen haben oder Hilfe benötigen, so helfen Ihnen die Online-Marketing-Spezialisten der räber marketing & internet GmbH gerne weiter.

Beispiel eines Anfahrtsplan

Bild oben, Beispiel eines Anfahrtsplan

Gebäudebeschriftungen, damit Sie gefunden werden

Nachdem Sie also dank Ihres guten Online-Auftritts, der positiven Bewertungen sowie der hohen Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen neue Kunden dazu gebracht haben, Ihren Standort aufzusuchen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie auch ohne grosses Suchen gefunden werden.

Mein Mann kam vor einigen Tagen nach geraumer Zeit unverrichteter Dinge wieder heim, weil der Rot-Kreuz-Laden, dem wir sonst unsere gebrauchten Kinderkleider, Spielzeuge, Autositze, Kindervelos spenden, umgezogen war. Am alten Standort stand zwar die Adresse des neuen Ladens, aber am neuen Ort war noch keine Beschriftung angebracht. Von ausen war leider nicht ohne weiteres erkennbar, dass sich innen der gesuchte Laden befindet.

Es ist deshalb wichtig, dass Sie – vor allem wenn Sie einen neuen Betrieb eröffnen oder an einen neuen Standort umziehen – problemlos gefunden werden können. Dabei sollte die Beschriftung am Gebäude klar erkennen lassen, welche Firma hier Ihren Sitz hat. Vor allem, wenn sich der Eingang nicht an der Strase zugewandten Seite befindet, sollten Sie darauf achten, dass Kunden problemlos zu Ihnen kommen können. Für etwaige Laufkundschaft, Nachbarn und Bewohner ist es auch gut, wenn auch Ihr Firmenschild direkt erkennen lässt, welche Art von Dienstleistungen oder Produkten Sie anbieten.

Quellen und Tipps:

Christliche Werte: zum Beispiel Nächstenliebe

Was ist ein christlicher Wert?

Christliche Werte sind Wertvorstellungen, die in besonderem Masse mit dem Christentum in Zusammenhang gebracht werden. Sprich, sie stehen für die moralischen und ethischen Aspekte des christlichen Glaubens, die auf die Bibel und auf Jesus Christus zurückzuführen sind.

Meine Umfrage unter Familie, Freunden und Bekannten, ist nicht repräsentativ. Aber immerhin haben mir zehn Menschen verschiedener Konfessionen auf meine Frage «Was ist für Dich ein typisch christlicher Wert?» geantwortet. Dabei waren «Liebe» und «Nächstenliebe» die häufigsten Antworten. Aber auch Treue, Verlässlichkeit, Beständigkeit, Ehrlichkeit sowie die Fähigkeit zu Vergebung wurden als christliche Tugenden genannt.

Biblische Grundlagen der christlichen Ethik

Die biblische Grundlage für die christlichen ethischen Werte finden sich zum einen im Alten Testament in den Zehn Geboten (2. Mos 20,2-17 und 5. Mos 5,6-21), im Neuen Testament im Gebot der Nächsten- und Gottesliebe (zum Beispiel in Mk 12,29-31) sowie in der Bergpredigt (Mt 5-7). Hier stehen Gesetze, Vorschriften und Empfehlungen, die für ein optimales Zusammenleben der Menschen in der Gesellschaft und in sozialen Gefügen sorgen sollen. Die aus den biblischen Regeln resultierenden Tugenden und Werte sind grundlegend für unsere christlichen Glaubensvorstellungen und sind unter anderem in unserer Gesellschaftsordnung sowie unseren westlichen staatlichen Rechtssystemen verankert.

Glaube, Liebe, Hoffnung sind Tugenden

Christliche Tugenden sind als Gegensätze zu Lastern und Sünde zu sehen. Häufig werden die folgenden Werte als hervorragende typisch christliche Eigenschaften angesehen:

  • Liebe
  • Glaube
  • Hoffnung
  • Barmherzigkeit
  • Pazifismus
  • Recht
  • Gerechtigkeit

So ergibt sich zum Beispiel aus dem fünften Gebot «Du sollst nicht töten» die Tugend des Pazifismus, aber auch ein Lebensrecht für jeden sowie eine vollständige Ablehnung der Todesstrafe.

Kernwerte im islamischen Glauben

Die oben genannten Werte sind jedoch keine explizit christliche Tugenden. Sie sind auch Basis anderer Religionen. Gläubige Muslime befolgen im Kern die gleichen Regeln und Vorschriften wie Christen. Dabei liegt im Islam der Stellenwert der Familie oft viel höher als in den meisten modernen, westlich geprägten Familien. Das vierte der biblischen Zehn Gebote «Du sollst Vater und Mutter ehren» ist eine unumstössliche Regel im Koran, die in vielen Suren beschrieben und gefordert wird. In gleichem Masse jedoch, wie die Eltern geehrt und angemessen behandelt werden sollen, sollen auch die Kinder von ihrer Familie würdevoll erzogen werden. Daraus ergibt sich zum einen ein guter familiärer Zusammenhalt; zum anderen ist es die Basis für den respektvollen Umgang der Menschen miteinander.

Auch die Nächstenliebe – die im Allgemeinen eng mit dem christlichen Glauben in Verbindung gebracht wird – und die Vorschrift Zakah (Almosen) zu geben, sind Vorschriften, die zu den «Fünf Säulen des Islam» gehören. So haben reiche Muslime die Pflicht, ihren Reichtum mit armen Menschen zu teilen.

Die sieben Todsünden

Im Gegensatz zu den christlichen Werten stehen die sieben Todsünden, die schlechte Charaktereigenschaften beschreiben. Diese können dazu führen, dass der Mensch Sünden begeht, die in der Folge das Zusammenleben in hohem Masse negativ beeinflussen:

  • Hochmut, Stolz und Eitelkeit
  • Geiz und Habgier
  • Wollust
  • Zorn, Wut und Rache
  • Völlerei, Masslosigkeit und Egoismus
  • Neid und Missgunst
  • Faulheit, Feigheit und Ignoranz

Für die gesellschaftliche Ordnung ist es also wichtig, dass der Einzelne die biblischen christlichen Werte praktisch umsetzt, die alttestamentlichen Zehn Gebote, die neutestamentlichen Gebote der Gottes- und Nächstenliebe sowie die Jesu Lehren aus der Bergpredigt befolgt und die Sünden und Untugenden vermeidet.


Werbung

Radiotipp

Radio Life Channel: Christliche Werte im Radio

 


Webtipp: Die10besten.ch – Die 10 Gebote modern und verständlich umschriebendie10besten.ch: Die zehn Gebote


Links:

Sich mit einer Videoüberwachung vor Einbrechern oder Vandalismus schützen

Der Einbrecher kam über die Terrasse

Es war einmal ein Feiertag. Ich glaube, es war Karfreitag. Wir gingen nachmittags – die ganze Familie gemeinsam – meine Tante besuchen. Und als wir wieder heimkamen, war die Wohnungstüre von aussen nicht zu öffnen. Jemand hatte von innen die Türkette eingehängt. Aber wer? Wir standen ja alle gemeinsam vor der Türe. Als meine Mutter ums Haus herumgegangen war, war schnell klar: Jemand hatte bei uns eingebrochen.

Der oder die Einbrecher hatten die Terrassentüre im Erdgeschoss aufgehebelt, waren ins Haus eingedrungen, hatten alle Zimmer durchstöbert, in den Schubladen gewühlt, die Schränke nach Kostbarkeiten durchsucht und die wertvollen Dinge mitgenommen. Als ich nachts in meinem Bett lag, war es für mich nicht so schlimm, dass Schmuck und Wertsachen gestohlen worden waren. Was mich aber fast um den Verstand brachte, war die Tatsache, dass jemand in meinem Kinderzimmer rumgewühlt hatte, fremde Hände mein Bettzeug, meine Kleidung berührt hatten. Jemand hatte meine Privatsphäre und mein Vertrauen in die Menschheit verletzt. Ich hatte Angst.

Hilfe dank Videoüberwachung

Schlösser, Tür- und Fenstersicherung

Meine Mutter war offenbar auch besorgt und verbesserte die Sicherung von Schlössern, Türen und Fenstern. Sie wechselte nach dem Einbruch alle Schlösser aus, liess neue abschliessbare Fenster und Balkontüren im Erdgeschoss einbauen, um unser Zuhause künftig besser gegen Einbrecher zu schützen. An den Einbau eines Bewegungsmelders –erst einige Jahre später liessen wir rund ums Haus Lampen mit Bewegungsmeldern installieren – oder einer Alarmanlage hatte damals – vor über 25 Jahren – keiner von uns gedacht und zahlbare Videoüberwachungssysteme gab es damals schlichtweg noch nicht.

Die SKP, die Schweizerische Kriminalprävention, empfiehlt die folgenden Massnahmen zum Schutz vor Einbrechern:

  1. Türen mit dem Schlüssel absperren.
  2. Alle Fenster schliessen.
  3. Gute Nachbarschaft pflegen.
  4. Anwesenheit vortäuschen.
  5. Sich von der Polizei in Sicherheitsfragen beraten lassen.

Schutz durch Videoüberwachung

Heutzutage gibt es zahlbare, leistungsfähige Systeme zur Videoüberwachung, die mit hochwertigen Kameras ausgestattet sind. IP-Kameras und Webcams sind heutzutage sehr gut auch als Überwachungskameras geeignet. Über WLAN, Ethernet oder Fiberoptic können die Kameras verbunden werden. So können Sie das Kamerasystem auch mit einer Alarmanlage verbinden und online auf die Cams und die aufgenommenen Daten zugreifen.

Bei der Videoüberwachung mit privaten Videocams muss man jedoch viele Dinge beachten. Zunächst muss gewährleistet sein, dass es im vorgegebenen Fall keine weniger weitgehende Massnahme zum Schutz vor Einbruch oder Diebstahl gibt. Ist das System dann installiert, sind der Daten- sowie der Persönlichkeitsschutz der aufgenommenen Personen zu beachten.


Werbung

Videoüberwachungssysteme

Die avisec ag in aargauischen Remetschwil ist auf Sicherheits- und Webcam-Lösungen spezialisiert. Sie bietet mobile, kundenspezifische Videoüberwachungssysteme für unterschiedliche Anwendungen, wie beispielsweise zur Verbesserung der Sicherheit, für die Videoüberwachung zum Schutz von Arealen und Zufahrten oder zur Detektion von liegengelassenen oder gestohlenen Objekten.

Weiter auf avisec.ch


Weiterführende Tipps

Schulden frühzeitig erkennen und Inkasso verhindern

Gründe fürs Verschulden in der Schweiz

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

kommen Sie mit auf eine fiktive Reise und besuchen Sie mit mir Herrn und Frau Schweizer. Das nette Ehepaar ist Mitte Vierzig und wohnt gemeinsam mit dem Hund, Lupi, in Baar, im Kanton Zug. Herr Schweizer verdient als Mechaniker 5.125 CHF im Monat. Frau Schweizer arbeitet in Teilzeit 50 % als ungelerte Verkäuferin im Einzelhandel. Ihr monatlicher Verkaufs-Lohn beträgt 1.950 CHF (gerechnet auf einen Vollzeitjob wären das 3.900 CHF). Für ihre günstige 70-Quadratmeter-Wohnung zahlen sie 1.900 CHF Miete. Frau Schweizers Brutto-Gehalt langt also knapp, um die Miete zu bezahlen.

Gründe fürs Verschulden

Wir sitzen bei Frau Schweizer auf dem neuen Sofa. Es ist eine schöne, braune Ledergarnitur. «Der Lupi war krank und hat viel erbrochen, auch auf unser altes Sofa. Da mussten wir es ersetzen und haben direkt ein neues Sofa aus Leder gekauft. Das ist abwaschbar. Und es war eine Occasion. Hat nur noch 1.939 Franken gekostet.» sagt Frau Schweizer, als sie unsere bewundernden Blicke sieht. «Der Lupi hat sogar operiert werden müssen und war vier Tage im Tierspital. Das hat fast 3.000 Franken gekostet. Jetzt geht es ihm aber wieder viel besser.» Ein Handy klingelt. Frau Schweizer geht ans Telefon. «Ja, Urs?» Offenbar ist Herr Schweizer am anderen Ende der Leitung. «Okay, aber beeil dich. Wir haben gerade Besuch.» Sie legt auf. Ich frage: «Haben Sie ein neues Natel?» Frau Schweizer antwortet: «Ja, der Urs, mein Mann, hat es mir zum Geburtstag geschenkt. Es hat nur einen Franken gekostet Der Urs, der hat sich dann direkt das gleiche Telefon gekauft. Jetzt können wir sogar umsonst miteinander telefonieren.» Sie erwähnt nicht, dass die beiden Flatrate-Abos je 80 CHF im Monat – also insgesamt 160 CHF kosten. Sie fährt fort: «Der Urs kommt heute etwas später, ich hoffe, sie können noch auf ihn warten. Er wollte auf dem Heimweg noch schnell im Fitness-Studio vorbeifahren. Es liegt direkt auf seinem Heimweg. Er geht immer ganz regelmässig, sonst lohnen sich ja die 109 Franken Mitgliedschaftsgebühr nicht. Und er kann dort umsonst duschen, in die Sauna und sogar die Getränke sind inklusive. Seitdem die Betreibung läuft, müssen wir nämlich sparen.»

Wenn die Betreibung läuft

Sie sehen es vielleicht? Familie Schweizer hat ohne grosses Verschulden über ihre Verhältnisse gelebt. Die zusätzlichen Belastungen ausser der Reihe – für den Tierarzt und die neue Ledergarnitur – haben ein grosses Loch in die dünne Finanzdecke gerissen. Die vielen Daueraufträge und Flatrate-Abos haben ihr übriges dazu beigetragen, dass die beiden ihre laufenden Rechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Nachdem Familie Schweizer nicht mehr zahlungsfähig war, hat eine Inkasso Organisation von einem Gläubiger der beiden den Auftrag bekommen, die offenen Schulden zu betreiben. Sie konnten die Forderungen natürlich nicht sofort bezahlen. Inzwischen stottern sie die offenen Rechnungen in Raten ab. Glücklicher Weise haben die Betreiber freundlich reagiert und mit Familie Schweizer einen Zahlungsplan erarbeitet. Nach diesem Plan tilgen sie nun die Schulden peu à peu.

Schuldenberatung in der Schweiz

Wenn der Inkasso-Mitarbeiter mit einem Zahlungsbefehl vor der Türe steht, um offene Forderungen zu betreiben, sind die finanziellen Probleme meist schon ziemlich gross. Tipps bei Finanzproblemen, Ratschläge wie man das Haushaltsbudget berechnen kann und Vorschläge wie Sie Geld sparen können, erhalten Sie bei vielen Schweizer Beratungsstellen (siehe www.schulden.ch). Auch die meisten Inkasso Organisationen bieten den Schuldnern im Falle einer Betreibung Hilfestellung an.

Links und Quellen:

Blog zum ähnlichen Thema auf Schweiz-Kantone.ch: Inkasso in der Schweiz

Hotel Familienferien im Tessin

Familienferien im Tessin

Als Familie ist man bei der Feriendomizilwahl sehr gefordert. Wo fühlen sich die Kids am wohlsten? Wo können Sie Freundschaften schliessen? Stimmen die Ferien für die Kids, sind auch die Eltern entspannter. Es lohnt sich darum, Familienferien genau zu planen.

(Von Jasmin Taher) Unser Sohn ist vier Jahre alt und regelmässig fragt er nach der siebenjährigen Giulia, die wir letzten Sommer im Tessin kennengelernt haben. Er macht sich grosse Sorgen, weil sie ihn wohl ebenso schmerzlich vermisst, wie er sie vermisst und er möchte sie auf jeden Fall im nächsten Sommer wieder sehen.

Es ist grossartig, im Urlaub Freundschaften zu schliessen. Es macht Freude, wenn man sich dann im nächsten Jahr, wiedersehen kann. Und es ist toll, wenn man einen schönen Ort zurückkehren kann, den man schon kennt, der bereits ein kleines bisschen Heimat geworden ist.

Vor allem als Eltern mit einem Einzelkind ist uns viel daran gelegen, dass unser Sohn seine Ferien nicht ausschliesslich mit uns verbringen muss, sondern die Chance hat, mit anderen Kindern zu spielen.

Ticino Ticket: Freie Fahrt im ganzen Tessin

Ab 2017 bieten besonders kundenfreundliche Hotels ihren Urlaubsgästen einen ganz besonderen Mehrwert:

Mit dem Ticino Ticket können die Besucher für die Dauer ihres Urlaubs Bahn, Bus und Postauto im ganzen Kanton Tessin gratis nutzen. Ausserdem bietet das Ticino Ticket noch weitere attraktive Vorteile, wie beispielsweise Vergünstigungen auf die Bergbahnen, Schifffahrt sowie die Hauptattraktionen des Tessins. So kann man bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Swissminiatur in Melide, zur Falknerei in Locarno, zur Zahnradbahn auf den Monte Generoso bei Mendrisio und zur Standseilbahn auf den Monte San Salvatore fahren. Dort bekommt man dann mit dem Ticino Ticket zusätzlich attraktive Rabatte auf das Eintritts- respektive das Fahrbillett. Insbesondere für Familienferien, ist dieses Angebot sehr attraktiv! Natürlich hat auch das Wetter einen grossen Einfluss auf die Stimmung und die Erholung. Genau da, ist das christlich geprägte Hotel Paladina in Pura, bei Lugano, einzigartig. Auf grosse Reisen kann man verzichten, weil für den Familienspass, vieles direkt beim Hotel vorhanden ist. Wenn’s mal regnet ist man schnell im Hotel und schnell wieder draussen.

Attraktive Angebote im Haus

Neben einer herrlichen Aussicht auf den Luganer See und die Berge des Malcantone bietet das Hotel Paladina seinen grossen und kleinen Gästen auch direkt am Haus attraktive Angebote. Neben Wasserspass im Kneipp-Becken, im Schwimmbad oder im Open-Air-Whirlpool können die Gäste auch vielfältigen sportlichen Aktivitäten nachgehen, wie beispielsweise BMX-fahren, Basketball, Fussball oder Tischtennis spielen, an der Kletterwand klettern oder auf den Eseln reiten. Für die kleineren Gäste bietet das ganze Gelände sowie der Sandkasten viel Platz zum Spielen. Vor allem kann man sich im Familienhotel sicher sein, dass sich immer ein guter Freund zum Spielen findet.

Leider haben wir mit Giuglias Eltern im letzten Jahr keine Kontaktdaten ausgetauscht. Wir beten einfach, dass sie nächstes Jahr, wenn wir wieder im Tessin Urlaub machen, da sein wird.

© Schweiz-Kantone.ch – überarbeitet am 13.9.2019 (ar)

Quellen / Werbung:

Blog zu einem ähnlichen Thema:

  • 1
  • 2