Kanton Solothurn

Kanton Solothurn: Die schönste Barockstadt der Schweiz
Kanton Solothurn: Die schönste Barockstadt der Schweiz

Der Kanton Solothurn: Uhren, Bistum, Transport und Barock

Seit 1828 ist die Stadt Solothurn offizieller Amtssitz des Bischofs von Basel und die frühklassizistische St. Ursenkathedrale in Solothurn Hauptkirche des
Bistums. Grenchen im Kanton Solothurn: die Uhrenstadt, dort befindet sich die einzige Uhrmacherschule in der deutschen Schweiz.

Laut Wikipedia.org gilt Solothurn als «schönste Barockstadt der Schweiz». Solothurn liegt zwischen den Kantonen Bern, Basel-Landschaft, Aargau und Jura und dem Elsass. Solothurn liegt verkehrsgünstig sehr gut. Dadurch sind im Raum Olten/Gäu viele Transport- und Logistik-Firmen angesiedelt. Ebenfalls ein wichtiger Faktor im Kanton Solothurn, ist das KKW Gösgen, das etwa zehn Prozent des in der Schweiz erzeugten Stroms produziert.

KantonshauptstadtSt. Ursenkathedrale in Solothurn

Solothurn (zirka 16’400 Einwohner)

Anzahl politische Gemeinden: 120

Aufteilung nach Alter

  • 0 bis 19: 51’247
  • 20 bis 64: 159’460
  • 65 und mehr: 46’283
  • Männer: 127’111Barockstadt Solothurn
  • Frauen: 129’879

Geografische Daten

  • Fläche: 791 km2

Berg

  • Der höchste Punkt im Kanton Solothurn ist mit 1445 m die Hasenmatt, eine Stelle auf dem Jurakamm bei Selzach.

Flüsse

  • Dünnern (Quellgebiet Solothurn, Nebenfluss der Aare)
  • Aare (Durchfluss)
  • Emme (dito)
  • Birs (dito)

Ausgewählte Links zum Kanton Solothurn:

Quellen:


Schreibe einen Kommentar